Marions
Kochclub
Geflügel - Rezepte
Biene´s Rezepte

gebratene Geflügelbrüstchen

drucken | alle Rezepte mit "g"

gebratene Geflügelbrüstchen


gebratene Geflügelbrüstchen mit Julienne-Gemüse

Man braucht für die Geflügelbrüstchen eine Würzmischung aus:

100 gr. Salz
1 Thymianzweiglein
Curry, Paprika und weißer Pfeffer aus der Mühle
dazu zupft Ihr vom Thymian die Blättchen ab und mischt sie unter das Salz. Dann würzt Ihr weiter mit einem gestrichenen Moccalöffel Curry und Paprika. Anschließend herzhaft mit weißem Pfeffer aus der Mühle würzen.
Diese Mischung reicht für mehrere Male - für Entenbrust gebraten - genauso gut.

pro Person rechnet man mind. 100 gr. Gemüse (Karotten, Sellerie. Lauch)
diese werden in feinste Streifen geschnitten und in Butter angedünstet. Nur mit Salz würzen. Beiseite stellen.

Geflügelbrüstchen würzen. Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen.
Die Geflügelbrüstchen auf der Hautseite anbraten - wenden und wenn sie ca. halb durch sind - im Ofen bei ca. 130° weiterbraten.
(Je nach Größe unterschiedlich lang, sie sollten durch sein, aber darauf achten, daß sie nicht trocken werden)
Den Bratensatz ablöschen mit:
man rechnet pro Geflügelbrüstchen 2 EL trockener Vermouth
(ich mag Noilly Pratt)
50 ml trockener Weißwein

das Ganze gut einreduzieren lassen - mindestens um die Hälfte
anschließend mit Brühe -- 50 ml pro Geflügelbrüstchen auffüllen - darf ruhig ein bißchen mehr sein - und wiederum einkochen lassen.
Ca 1 Becher Creme Double zugeben - vom Herd nehmen und mit einem Hauch Cayenne, einer Spur Curry und ein paar Tropfen Zitronensaft würzen. Ich schmecke dann immer noch mit Wein und Vermouth nochmal ab. Das ist halt auch Geschmackssache - die Sosse darf einen leicht säuerlichen Geschmack haben und Curry und Cayenne darf leicht zu spüren sein. Evtl. - je nach Geschmack mit Pfeffer - wenig Salz nachwürzen !
Die Geflügelbrüstchen mit einem scharfen Messer in feine Scheibchen schneiden, fächerartig anrichten, mit der Sosse überziehen und das Gemüse (in der Zwischenzeit nochmal erwärmen - soll aber nicht zu weich sein) auf dem Teller mit anrichten.
Das Rezept hört sich auf den ersten Blick vielleicht ein wenig kompliziert an , ist es aber gar nicht. Schmeckt wirklich sensationell und sieht toll aus.

siehe auch:
Entenbrust

Rezepte von:
balou | Biene | Chili | Chililinde | colle | Emilia | Eva | Fröschle | Gela | heda | hetta | Iris | Iris1967 | Jutta | Kanga | Kiki | Marion-O | Martha | Moses | Petra Regina | Regina47 | Sannah | schneikchen | Seeräuber | solon | Tiarella | Unterhubi | wokzauberin | Wonni | Wuschel |


Impressum - Datenschutz