Marions
Kochclub
Sonstige - Rezepte
Iris1967´s Rezepte

Herstellung von Quark

drucken | alle Rezepte mit "H"

Herstellung von Quark


Es gibt sicher mehrere Moeglichkeiten Quark selbst herzustellen, dies hier ist die Methode und die Mengenangaben die sich fuer mich bewaehrt haben. Danach habe ich nun mittlerweile bestimmt schon 15 mal Quark hergestellt und immer mit Erfolg.

Zutaten fuer ca. 1kg Quark (meist wird es etwas mehr ca. 1200g)

4 Liter 2%ige Frisch Milch
240ml Buttermilch mit lebenden Kulturen

Wichtig ist dass alle Utensilien sehr sauber sind und das man eine Plastikschuessel verwendet die man mit einem Deckel verschliessen kann (z.B. von Tupperware)

Milch und Buttermilch in eine grosse Plastikschuessel geben und kurz einmal durchruehren, dass sich die Buttermilch gut in der Milch verteilt.
Die Schuessel verschliessen, so dass ausser den Milchbakterien keine anderen hinzukommen. Nun die Schuessel fuer 48 Stunden bei moderater Zimmertemperatur ( ca. 22 Grad) stehen lassen.
Nach den 2 Tagen kann man sehen dass sich Dickmilch gebildet hat. Nun die Schuessel auf einem Geschirrtuch auf den Rost in die Mitte des Ofens stellen (den Deckel nach wie vor auf der Schuessel lassen) und das Backrohr auf ca. 30-35 Grad aufheizen. Nun die Dickmilchmischung 1,5 bis 2 Stunden bei dieser Temperatur waermen. Danach kann man sehen dass sich die Molke von dem Bruch getrennt hat. Die Molke schimmert gelbgruen. Nun haenge ich ein Haarsieb in eine Schuessel und kleide das Haarsieb mit einem Kaesetuch aus. Mit einer Schoepfkelle kann man nun nach und nach den Quark (der nun aber noch aussieht wie Joghurt) abnehmen und in das mit dem Kaesetuch ausgekleidete Sieb geben. Dann das Tuch ueber Eck zusammen knoten und den Quark zum Abtropfen an einem kuehlen Ort aufhaengen. Dabei aber die Molke auffangen. Nach ca. 2 Stunden ist der Quark fertig. Je laenger man ihn abtropfen laesst, desto trokener wird er. Das ist reine Geschmaksache und sollte jeder selbst testen. Ist er einmal zu trocken geraten kann man ihn wieder glatt ruehren unter Zugabe von Molke oder Milch. Die Molke kann getrunken werden und ist sehr gesund fuer die Darmflora. Molke und Quark halten sich im Kuehlschrank fuer ca. 5-7 Tage. Das haengt auch etwas davon ab bei welcher Temperatur der Quark abgetropft ist. Kuehler ist besser.
Um den Quark geschmeidig zu bekommen kann man ihn noch durch ein Haarsieb streichen.
Das Kaesetuch sollte unbedingt nach jeder Verwendung ausgekocht werden um Bakterien abzutoeten.

siehe auch:
Quark selber machen

Rezepte von:
balou | Biene | Chili | Chililinde | colle | Emilia | Eva | Fröschle | Gela | heda | hetta | Iris | Iris1967 | Jutta | Kanga | Kiki | Marion-O | Martha | Moses | Petra Regina | Regina47 | Sannah | schneikchen | Seeräuber | solon | Tiarella | Unterhubi | wokzauberin | Wonni | Wuschel |


Impressum