Marions
Kochclub
Geflügel - Rezepte
Martha´s Rezepte

Hähnchen an Moambe

drucken | alle Rezepte mit "H"

Hähnchen an Moambe


Dies Rezept ist in Zentralafrika weit verbreitet, am bekanntesten aber in den beiden Kongo-Staaten Kongo-Kinshasa (RDC) und Kongo-Brazzaville (RC)
Da selten Fleisch auf den Tisch kommt, gilt es als Festessen.
Zutaten :

1 Hähnchen oder Huhn, groß genug, um in acht Teile zerlegt zu werden.
5 Hände voll frische Palmnüsse
eine Handvoll Zwiebeln
ein Bund Perlzwiebeln oder Schalotten
eine Stange Lauch
Salz
Pfeffer

Vor- und Zubereitung
Das Huhn in acht Teile zerlegen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Die Stücke in einer Pfanne in Öl leicht braun anbraten und zur Seite stellen. Die Palmnüsse waschen und in einem Mörser kräftig durchstampfen, bis ein öliger Brei, die Moambe, entstanden ist .
Diesen Brei in einen passenden Topf (ev. Pfanne) füllen und eine Bierflasche voll gefiltertes Wasser hinzufügen. Aufkochen und bei stark reduzierter Hitze einige Minuten köcheln lassen, beiseite stellen.
Jetzt wird ein großer Kochtopf gebraucht: In diesem die klein geschnittenen Zwiebel, Schalotten und den Lauch leicht anschwitzen, dann den Palmölbrei durch ein grobes Sieb dazugeben. Gut umrühren.
Nun dürfen die Hühnerteile auch in den Topf, das ganze muss je nach Qualität des Vogels ca. ¾ Stunden kochen – bitte prüfen, ob das Hühnerfleisch sich leicht vom Knochen löst. Tropische Hühner sind oft sehr zäh, das liegt vielleicht an der Ernährung.
Das fertige Huhn auf einem tiefen Teller nett anrichten, die Sauce apart dazu reichen. Alles mit gehackter Petersilie bestreuen.
Dazu gehört Pili-Pili, was eigentlich immer auf dem Tisch stehen sollte.
Beilagen: Reis und Kochbananen
Getränk: Nile Lager Beer aus Uganda

siehe auch:
Hähnchen an Moambe

Rezepte von:
balou | Biene | Chili | Chililinde | colle | Emilia | Eva | Fröschle | Gela | heda | hetta | Iris | Iris1967 | Jutta | Kanga | Kiki | Marion-O | Martha | Moses | Petra Regina | Regina47 | Sannah | schneikchen | Seeräuber | solon | Tiarella | Unterhubi | wokzauberin | Wonni | Wuschel |


Impressum